www.anwaltshotline.info
|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| |||
  Rechtsrat online - per eMail -
Zahlungsmodalitäten -
Per Rechnung 
Per Scheck 
Per Telefon 
Infos zur anwaltlichen Rechnung >
   Per Rechnung -
Die Rechnungsstellung erfolgt nach Erteilung Ihrer gewünschten Auskunft durch die oder den von Ihnen beauftragte(n ) Anwältin oder Anwalt und ist mit Rechnungsstellung fällig.
Per Telefon -
Diese Abrechnungsart wird nicht mehr angeboten.
 Infos zu den Berechnungsgrundlagen der anwaltlichen Rechnung -
Leider existiert in Deutschland bis heute keine rechtssichere Gesetzesgrundlage für den "kleinen" Rechtsrat zwischendurch. 
Solange der Gesetzgeber nicht bereit ist, dringend erforderliche Reformen durchzuführen, sind Anwälte gehalten Ihre Beratungsleistungen an der BundesRechtsanwaltsGebührenOrdnung (BRAGO) zu orientieren.
Der Preis für diese Rechtsberatung im Einzelfall ist pauschal nicht zu beziffern.
Aus unserer Erfahrung seit 1998 heraus, können wir jedoch sagen, dass die Kosten für "Teleberatungen" in 80% aller Fälle 30 Euro nicht überschreiten.
< Zurück zum Index Anwaltshotline